Sprachen

Nach der re:publica: die TINCON*, das erste Festival für digitale Jugendkultur

TINCON: das Event für Digital Natives in Berlin

Vom 27. bis 29. Mai fand im Haus der Berliner Festspiele das erste Festival für digitale Jugendkultur TINCON statt, organisiert von den re:publica-Gründern Tanja und Johnny Haeusler.

Am Wochenende trafen sich ganz viele Jugendliche in Berlin, um sich mit viel Spaß in Workshops und durch Vorträge und Aktionen mit ihrer (nicht nur) digitalen Gegenwart und Zukunft auseinanderzusetzen. Die Bösen Wölfe aus Berlin sind live dabei und berichten vom 1. Festival für digitale Jugendkultur.

Nach der re:publica, Europas wichtigster Internetkonferenz, wo die Bösen Wölfe unterwegs waren, um zu erfahren, ob Internet und Engagement sich bei Kids und Jugendlichen vertragen, kam die Tincon. Die Jugendreporter waren mit Unterstützung von Seitenstark, der Arbeitsgemeinschaft vernetzter Kinderseiten, auf der ersten TINCON unterwegs, setzten ihre Interviews zum Thema „Sozial-Engagement“ fort, begleiteten Bundesfamilienministerin Manuela Schwesig auf ihrem Rundgang über die TINCON und berichten vom 1. Festival für digitale Jugendkultur.

* TINCON steht für "teenageinternetwork convention"

Deutsch

Kommentare

Neuen Kommentar schreiben