Was möchtest du in den Sommerferien machen? Erzähl uns.

Amy (Nordrhein-Westfalen): Nach Frankreich fliegen und den Eifelturm sehen.
Charlotte (Norddeutschland): Nach Kiel fahren.
Miriam (Norddeutschland): Ich fahre nach München.
Antonia (Rumänien): Ich will Fahrrad fahren, ins Schwimmbad gehen und Urlaub machen.

Khoulani: Ich fahre nach Berlin zu meinem Onkel.
Noa (Frankreich): Schwimmen.

Was gefällt dir an deiner Stadt? Was würdest du gern ändern? Erzähl uns.

Evita, Emma, Silvia (Nordrhein-Westfalen): Mir gefällt es im Dorf und in der Stadt, wo ich bin, weil man da frei sein kann. Es gibt andere Länder, wo man das nicht darf. Manche Sachen würde ich noch ändern, zum Beispiel mit Gefängnisstrafen. Ich möchte gerne, dass unsere Stadt ganz normale Menschen hat, die Respekt vor anderen haben. Und wenn ein Kind in einer Familie nicht gut geht, dass sollte man auch ändern. Da würde ich die nämlich direkt abholen, dann haben alle Kinder, was sie wollen und nicht mehr leiden. Melia (Nordrhein-Westfalen): Mir gefällt, dass ich dort meine Freiheit genießen kann. Ich würde nichts ändern, dass es schon gäbe.
Grace-Manon (Frankreich) : Ich mag die Schaukel.
Lilly (Baden-Württemberg): Mühle. Die obere Etage soll für Kinder.
Tamino (Baden-Württemberg): Ich mag an meiner Stadt das mann Leute trifft, die man kennt.
Leni (Niedersachsen): Mir gefällt, dass alles so ruhig auf dem Dorf ist und jeder sich kennt. Ich würde eigentlich nichts verändern, weil alles, was bei uns auf dem Dorf ist, gefällt mir.
Ferun (Nordrhein-Westfalen): Ich wünsche mir, dass verbesserte Radwege gebaut werden.
Katrin (Bulgarien): Dass man nicht rauchen sollte, nicht die anderen ärgern, sondern immer helfen.
Luna (Baden-Württemberg): Dass es keinen Bauernhof gibt. Dass man in ein anderes Dorf fahren muss.
11: Ich finde es schön, dass sie so vielfältig ist und man es gar nicht erwartet, was es hier alles gibt. Ich wohne auf dem Land, aber ich bin trotzdem zwei mal die Woche in der Stadt.
Yannik (Sachsen): Dass es ein Dorf ist, und dass es kein Bad hat.
Andrea (Schweiz): Es hat einen eigenen Bahnhof und es ist sehr sauber. Ich wurde nichts ändern.
Celia (Rheinland-Pfalz): Ich finde es sehr gut. So gibt es mehr Frauenrechte und wir fühlen uns freier.
Ethan (Baden-Württemberg): Sie ist klein, aber hat fast alles: du musst nicht weit laufen, um an Geschäfte zu kommen, wenn du in der Mitte der Stadt wohnst.
Mia: Ich finde alles wunderwunder schön. Ich will, dass sich nichts ändert und alles so bleibt, wie es ist.
Theodor (Singapore) : Ich hätte gerne einen größeren Trampolinepark.
Sudey (Nordrhein-Westfalen): Ich würde die Menschen ändern.
Matilda: Meine Freunde und der Spielplatz, das gefällt mir.
Shana (Nordrhein-Westfalen) : Mir gefallen in meiner Stadt die Osterglocken. Ich hätte sehr gerne noch mehr Pflanzen.
Lena (Berlin): Ich will, dass es viele Tiere gäbe. Außerdem gefällt mir nichts an meiner Stadt.
Nela (Saarland)): Mein Haus und dass es Ruhe dort ist.
Calvin (Saarland)): Wiebelskirchen ist gut, aber nicht perfekt. Fast nur Leute, die dir die Sachen klauen und es liegt nur Müll rum. Und am Abend fahren die Leute rennen, dass man nicht schlafen kann.
Thilly (Franken): Ich mag mein Dorf, weil es sehr grün ist.
Scholz: An meiner stadt gefällt mir, dass hier meine Verwandten wohnen.
Sakura (Ägypten): Ich liebe sie einfach, weil die super cool ist.
Hanna (Brandenburg) : Ich mag an meiner Stadt, das sie ein Filmstudio hat.
Schrone (Baden-Württemberg): Ich würde nichts ändern, weil sie so perfekt ist, wie sie ist.
Tilo (Rheinland-Pfalz): Mir gefällt, dass wir beim Kloster einen Fußballplatz haben. Ich würde den Fußballplatz gerade machen und eine Tischtennisplatte auf den Schulhof stellen. lg Tilo.
Hanna (Niedersachsen) : Mir gefällt, dass wir tolle Eisdielen haben. Ich würde gerne noch einenen Park in Glandorf haben. Nela (Rheinland-Pfalz): Alles ist super.
Blacki : Dass es neue Spielplätze gäbe. Ändern würde ich das Mobbing und Cybermobbing!
Beki (Hamburg): Ich möchte das alle glücklich sind und alle miteinander umgehen können.
Marie (Mecklenburg) : Dass die Autos langsamer fahren.
Melanie : Ich möchte vieles ändern, nur Corona ist das Problem.
Evlyn (Niedersachsen) : Ich möchte nichts ändern, weil meine Stadt ist so schön, wie sie ist. Ich habe nette Nachbarn und nette Opas und Omas...
Lotta (Nordrhein-Westfalen) : Ich finde unsere Stadt schön, weil es viele Eisstände gibt und ich aus den Fenstern der schule einen richtig schönen Ausblick auf die schöne Stadt habe. Ich würde einen schönen Park gerne haben und die kleinen hässliches Sachen weg und einen kleinen See oder Teich.
Jessica (Hessen) : Hallo, ich wohne in einem Dorf und ich finde es eigentlich ganz cool. Aber am Spielplatz könnte mal was Neues hin. Seitdem ich da im Dorf wohne, ist alles sowie früher. Das war meine Meinung. Tchüss. : Claire (Berlin) : Man kann alles in seiner Nähe finden, ich mag auch die Tauben. Es gibt Orte, die nicht sehr schön sind, und dazu grau und schmutzig.
Caspar (Berlin) : Mir gefällt, dass es so viele Parks und Möglichkeiten gibt, Fußball zu spielen. Und dass die Stadt so grün ist. Mich stört, dass es im Zentrum zu viele Touristen gibt.
Jessica (Hessen) : Mir gefällt, dass wir auch Tiere bei uns haben und dass wir einen Spielplatz haben, wo ich mich mit Emma (meiner Freundin)treffen kann:)
Emma (Hessen) : Mir gefällt eigentlich alles. Es gibt einen Bäcker, 2 Geschäfte und es wohnen nette Menschen in Schrecksbach.
Lena (Baden-Württemberg) : Es gefällt mir, dass es so viele Spielplätze hier gibt. Aber was ich gerne ändern möchte, ist ,dass es mehr Eisdielen geben sollte!
Vanessa (Österreich) : Die Natur und dass alles so nah ist, liebe ich, aber was ich nicht mag, sind manche unhöfliche Menschen, vor allem Jugendliche.
Mia (Hessen) : Mir gefallen die Menschen. Ich würde nichts verändern.
Luca (Berlin) : Ich finde schon alles gut, ich würde nichts verändern.
Jonas : Mir gefällt, dass sie groß ist. Ich würde nichts verändern.
Lili : Ich mag meine Stadt, aber manchmal finde ich sie ein bisschen langweilig.

Was machst du gern, wenn du nicht online bist? Erzähl uns.

Lulu: Basteln.
Maks: LEGO bauen.
Jannha: Tiere kaufen.
Makka: Toca life spielen.
Sina: Basteln und malen.
Josef: Lernen.
Rayen: Ich spiele Fußball oder gehe zu Jonas oder er zu mir und dann spielen wir zusammen Fußball.
Henry: Mit Freunden sich treffen, mit Max w.
Gucci girl: Wenn ich online bin, spiele ich am liebsten oder ich finde etwas über Tiere heraus.
David: Mit Freunden spielen.
Leandro: Zocken.
Naomi: Raus gehen,schlafen.
Leonardo (Schweiz): Abmachen, mit meiner Familie sein, spazieren und lernen.
Katharina: Mit meinem Bruder spielen, raus gehen, malen, basteln.
Sofia: Draußen spielen.
Ida: Ich mag die ganzen Bände von den die drei !!! Die App ist auch schön ?? mir gefallen auch die vielen tollen Spiele. Ich habe auch die tollen Lesezeichen, die sind sehr schön. So macht das lesen mehr Spaß. Und Liliane Susewind ist auch ein schönes Buch, das ist weiter zu empfehlen.
Levin: Ich treffe mich mit Freunden.
Soso: Essen.
Carolina: Ich tanze oder male.
Lilly: Zocken,tiktok gucken, chillen und essen.
Lina: Ich spiele was oder male oder gehe draußen spielen.
Ali: Ich spiele Fußball und chille.
Idrss: Malen.
Tony : Basketball spielen, Fußball spielen.
Heiro / Nevio: Fußball spielen.
Pandidi: Lesen.
Franziska: Bücher lesen und spazieren gehen.
Lisa: Lesen und malen.
Islam (Deutschland-Algerien): Lernen und spielen.
Adriana: Ich reite gerne und Spiele Violine.
Tom: Ich lese dann.
Jonathan: Ich bin in Afghanistan geboren, also in der Stadt Kundus, aber jetzt bin ich in Deutschland, in der Stadt Nienburg/Weser. Ich gucke gerne Youtube oder mache meine Hausaufgaben.
Lina: Ich lese dann Eulenzauber, das ist meine Lieblings-Buchreihe.
Jonathan: Ich gehe raus.
Öll: Mit Freunden spielen.
Elias (Öterreich): Ich spiele gern Videospiele.
Elena: Lesen oder malen.
Luciana (Argentinien): Mit Tieren sein.
Max: Quad fahren.
Tobi: Fußball.
Melanie: Hallo. Ich spiele gerne mit meinen Freunden. Aber manchmal begleite ich meinen Bruder zum schwimmen oder meinen Vater beim Einkaufen. Ich gehe mit meiner Familie im Sommer oft Eis essen. Was macht ihr so, wenn ihr nicht online seit? Viele liebe Grüße, Ronja. (Ich mache auch was mit Freunden, ich lese gerne und baue Modelle).
Jonas : Märklin spielen. ECHT TOLL!(Modeleisenbahn).
Leonard | Timm : Ich spiele mit Lego.
Emma : Springseil springen, mit meinen Freunden spielen, Bücher lesen, Lego, im Garten spielen, Hörspiel hören, Barbie, Playmobil, Ball spielen, malen, basteln, schreiben.
Samira: Ich gehe nicht so gerne nach draußen. Deswegen male ich sehr viel. Sonst Spielen, Lesen und Hausaufgaben machen.PS:Ich liebe euch.
Helo: Basteln.
Lola: Mit meinen Freunden spielen oder im Wald Sachen erforschen.
Helin: Mich mit Freunden treffen und bei gutem Wetter draußen spielen oder malen.
Lili: Ich fahre mit dem Rad.

Wie sieht dein Lieblingskuscheltier aus? Erzähl uns.

Lavina: Meins ist ein Schaf, es heisst Lola.
Kati : Es ist ein Panda und heißt Pandi. Schwarz, weiss und 25cm hoch und ist total cool.
Lukas : Es ist ein Hund.
Lulu : Es ist grau mit einer orangenen Nase.
Hannah: Es ist braun, hat eine braune Nase und zwei runde Ohren.
Dana (Polen): Kuschelig, süß, weiss mit einem Kleid.
Soukaina : Braunes Fell, weiches Fell, schwarze Augen und klein.
Rebecca: Mein Lieblings Kuscheltier heißt Möhrie. Er ist ein bunter Osterhase und hat in den Ohren bunte Punkte. Sein Fell ist bunt. Ich habe ihn zu meiner Einschulung bekommen. Er war in meiner Schultüte. Meine Eltern haben ihn mir geschenkt. Das war mein Lieblings Kuscheltier Möhrie,(wie der Name auch schon verrät, ist sein Lieblingsessen eine Möhre)!!! Liebe Grüße, Rebecca und Möhrie:).
Ju : Ein brauner Teddybär. Er hatte mal eine Halsschleife, aber die ist leider schon abgefallen.
Schancho (Schweiz): Es ist ein Hase.
Layla: Mein Lieblingskuscheltier heißt Bella und ist 3 Jahre alt und sehr kuschelig.
Monkey : Es ist eine Affe.
Tuana : Es ist ein Marienkäfer.
Messeike: Es ist eine Katze.
Julie : Es ist braun und hat große Augen. Es ist ein Koala.
Hase Bunny: Mein Kuscheltier ist ein Hase. Dieses Kuscheltier war das Erste, was ich nach meiner Geburt gesehen habe. Er ist weich und hat ein weiß, graues Fell und kohlenschwarze Augen.
Dean : Es ist Hund.
Bedy : Es ist ein Einhorn.
kuscheltiereVictor (Frankreich) : Es ist ein Nilpferd.
Mathilde (Frankreich): Es sieht wie eine Giraffe aus, es heißt Doudou. Ich liebe es.
Lizzie (Frankreich): Mein Lieblingskuscheltier ist ganz rosa. Es hat eine kleine, braune Strähne. Es hat drei kleine Herzen auf seinem kleinen Kleid und ich habe es rosa Kobold genannt (lutin rose auf Französisch) weil es fast ganz rosa ist.
Finley : Es ist eine Schildkröte. Sie heisst Coco.
Marius (Frankreich): Es ist ein Hase, er ist ganz weich. Er hat lange Ohren.
Hannah : Es ist eine kleine Katze. Ich nehme sie mit in meiner Tasche. Ich erzähle es aber nicht weiter.

Hier kannst du noch mehr über Kuscheltiere lesen.


Wie entspannst du dich in dieser stressigen Zeit?

Mimi : Fernsehen.
Timo : Ich spiele nur draußen.
Lena : Ich entspanne mich nicht.
Angela und Jaqueline : Also, wir zocken und sitzen auf der Couch.
Alisha : Telefonieren mit Freunden.
Tim : Ich spiele immer auf meiner Switsch.
Kiwi : Hinlegen und ausruhen.
Joyce (Kongo) : Ich bete zu Gott.
Lucy : Ich finde es schade, dass man nichts mehr machen kann und so, aber mir gehr es OK.
Benedikt : Manchmal gehe ich raus und spiele mit meinen Freunden.
Ahmed : Ich entspanne mich, in dem ich mich auf der kühlen Couch sitze und spiele ein bisschen mit dem Nintendo.
Penny : Ich ruhe mich aus!
Squid (New England) : Ich esse Weizenflocken.
Ghg : Ich spiele dann videospiele.
Bigbang : Ich spiele mit Freunden.
Ben : Mit meinem Hund kuscheln.
Luis : Spiele spielen und raus gehen.
Vianne : Mit einem Hörspiel.
Katty : Ich gucke fern.
Alice (Mali) : Ich denke an meine Eltern.
Finnley / Jan / Zoey: Zocken.
Samuel : Ich tue gar nicht.
Eiso13 : Ich male oder liege auf meinem Bett.
Lara : Ich gehe zu meiner Familie und gucke manchmal Fernsehen.
Salomé (Frankreich) : Ich spiele mit meiner Katze.
Laila (Frankreich): Ich schaue den Himmel an.
Leandra : Ich spiele dogtown.
Hannah : Ich höre Musik.
Rabia : Ich gehe mit meiner Mutter einkaufen.
Nisa : Ich lege mich hin.
Diego (Schweiz) : Ich mache einfach nichts.
Emilie : Ich lese.
Mia : Ich male oder bastele Geschenke zu Weihnachten.
Elvin : Mit Tanzen.
Lou : Tiere entspannen mich immer.

Du hättest drei Wünsche frei - was würdest Du Dir wünschen?

Luisa : Es nicht mehr so stressig zu haben und entspannen.
Manfred : Pokemon-Karten/den Weltfrieden/eine Katze.
Crazy Slap : Ein neues Handy, Ninjagokarten und noch mehr Wünsche.
Kally (Frankreich) : Ein Pferd/Viele Geschenke/Nett sein.
Danielle (Kongo) : Ich selbst sein.
Mia : Dass ich und meine Familie immer glücklich bleiben.
Kirill : Eine Villa und eine Porsche.
Noëlie (Frankreich) : Eine Fee werden.
Bojan : Ich will keinen Krieg, dass keiner stirbt und Süßigkeiten.
Kristyna : Ich würde mir Superkräfte wünschen. Und dass meiner Liebster sich auch in mich verliebt.Und dass ich tauchen könnte.
Maja : Ein Portmone,das nie leer wird. Ein Pony, und ein Pferd, so dass das Poney nicht allein.
Nour (Belgien) : Frieden in der Welt, keine Allergien mehr haben, meine beste Freundin Era wiedertreffen.
Adam : Dass meine Familie immer gesund bleibt, eine Drohne, Alle Lego Ninjagosets der Welt.
Erica (Frankreich) : Frieden in der Welt, Superheld werden, eine Hütte haben.
Salamt (Cameroun) : Zusätzliche Wünsche haben.
Danyl (Algerien) : Baby bleiben, ein größeres Haus haben, kein Coronavirus mehr.
Candice (Frankreich) : Prinzessin werden, magische Kräfte haben, zu Disneyland Paris fahren.
Lilly : Schulbücher, Tiere, viel Geld.
June (Schweiz): Mit Tieren sprechen, zaubern und Flügel haben.
Stena : Dass nie mehr jemand krank wird. Dass der Klimawandel aufhört. Und ein eigenes Pferd.
Aurelia : 1.gutes Wohlergehen der Familie 2.kein Streit und Erkrankte 3. selbst eine schöne Familie gründen.
Sophie und Robin (Frankreich): Alle meine Ideen umsetzen können, reisen durch die Geschichte, Teleportation.
Théophile: Wohnen in unserem Ferienhaus in Bouchier/Frankreich, Frieden in der Welt, noch drei Wünsche frei dazu zu haben. (Es wären 1 Million Euro im Lotto zu gewinnen, um das Gartenhaus in Bouchier fertig zu kriegen und dort einen Kühlschrank und einen Backofen installieren.
Caspar : Profifußballer werden, mit meiner Schwester nach Grönland und in den Amazonas-Regenwald fahren, dass meine Familie immer gesund ist.
Cécilia : So viele Wünsche haben, wie ich will, Frieden in der Welt, fliegen können.
Mounira (Elfenbeinküste) : Erste in der Schulrangliste sein, in einer Exzellenzschule gehen und Waisenkindern helfen.
Tiago : Ich möchte ein Profifußballer bei Borussia Mönchengladbach werden. Ein Foto von mir mit Günter Netzer und Jupp Heynckes. Dass ich auf dem Eifelturm in Paris stehe.
Paul : Alles machen zu dürfen, was man möchte.
Lea (Frankreich): Ein Einhorn haben\einen Hund\fliegen können.
Hanz : Drei Wörter: Ich, mag, dich, Nicht.
Alyson (Frankreich): Ein Kätzchen, einen jungen Hund, ein Kuscheltier.
Aaron ((Frankreich): Das möchte ich sein: 1) reich 2) Superheld 3) Tänzer.
Deliah (Schweiz): Ein Pferd, einen Hof, ein Haus in Island.

Wovor hast du Angst?
Klicke hier,wenn du lesen willst, was andere Kinder über die Coronazeit erzählen.

Njsas (Französisch-Guayana): Vor Kakerlaken.
Neve: Vor Vulkanen.
Max: Ich habe Angst, nicht mehr bei meiner Familie zu sein.
Shayan: Eigentlich vor allem was gruselig ist, aber wenn man Träume hat, in denen man der Held ist und alle besiegt, dann hat man vor nichts mehr Angst!
Ferat (Frankreich): Ich habe Angst vor Gott und ich habe auch große Angst vor Bienen und Wespen.
Mary (Frankreich): Vor Mäusen.
Jean-Jacques (Frankreich), Rubine: Vor Wölfen.
Philippa: Vor Rotrückenspinnen.
Charlotte, Emil: Ich habe Höhenangst.
Louenn und Emma(Frankreich), Julia, Aaron (Belgien): Vor dem Coronavirus. Coronavirus
italienische Flagge Cristin : Ich habe Angst, dass ich meine Familie nicht mehr habe und dass ich sterbe.
Adrian: Vor großem Wirbel und Panikmacherei.
Aaron, Cin, Melek: Vor nichts.
Sara: Vor gruseligen Geistern.
Celine: Vor Hühnern und Kühen.
Brayan: Vor Robotern.
polnische Flagge Nelly: Manchmal vor der Schule.
Amel (Frankreich), Sarah: Vor Geistern.
Leyla, Schlangen: Vor Schlangen.
Lili (Frankreich): Vor dem Tod
Spinne Daniel, Caliskan: Ich weiß es nicht.
Claire (Frankreich): Vor Vampiren.
Jette, Selin, Aman, Jessica: Vor Vogelspinnen.
Kristina: Vor Schlangen und Vogelspinnen.
Kesiana, Emma, Laureline, Aline, Athanaël, Théo, Lyna, Loïs (alle aus Frankreich) Sümi, Falko, Maja, Amalia, Mark, Blanca, Häsin, Lisa: Vor Spinnen.
Dejan: Vor Löwen.
Fritz: Vor Spinnen und Dunkelheit.
Marwa (Belgien), Anna, Caspar, Lena, Grégory, Marleen: Vor der Dunkelheit.

Findest du es gut, dass Frauen heute selbstständig sind und dieselbe Arbeit machen wie früher Männer? Auch Soldaten werden können und Fußball spielen?

Fussballerin

Glitter: Ja, ich finde es gut. Männer und Frauen sollten das machen, was sie wollen.
Blacki: Ja, jeder hat seine rechte, es müssen nicht immer nur die Männer haben, was sie wollen!
Justin: Ja, ich finde es gut.
Léa : Ja, weil Fußball kann auch ein Frauensport sein und Frauensport ist nichts anderes, als sonstiger Sport.
Ida / Dora : Ja, ich finde es gut, denn auch Frauen und Mädchen spielen gerne Fußball. ????
Léa : Ja, denn Frauen sollen alles, was Männer machen, auch können.
Noora (Irak): Nein, es ist nich gut.
Anastasia : Ich finde das gut, denn Frauen müssen genauso im Sport behandelt werden wie Männer. Das heisst, das Frauen das auch machen dürfen.
Nickname : Ja,ich finde gut, dass alle gleichberechtigt sind.
Lexie: Die Topfrauen hier spielen besser als die Kerle im internationalen Vergleich. Da sollten sich doch eher die Männer was anderes suchen (z.B. Synchronschwimmen).
Mika: Ja, denn warum sollte es nicht sein. Frauen/Mädchen können ja auch gut Fußball spielen.
Amelie: Na klar, ich meine, nicht nur Männer dürfen alles machen, Frauen auch. GIRLPOWER!.
Jolan: Ja, ich finde es sogar sehr gut, dass es nicht mehr wie früher ist. Damals wurden Männer besser als Frauen behandelt, aber ich finde, jeder Mensch sollte gleichberechtigt werden, auch nicht wenn er einer andere Religion hat. So ist das auch beim Fußball. Jeder Mensch sollte die Chance bekommen, alles einmal auszuprobieren! Ich finde dass super!!!
Sarah: Ja, nur weil Männer eher im Fussballverein sind und Fussball spielen heißt das nicht, dass Frauen nicht Fussball spielen können.Sie können sogar besser spielen als Männer. Also kann man auch für Frauen eine WM oder EM veranstalten.
Anika: Ja, weil ich finde, warum sollte man nicht Fußballspielen, wenn man Mädchen ist!
Amin: Ja, das ist wahr, Frauen können auch Fußball spielen.
Gabriel: Ja, es ist normal, dass Frauen Fußball spielen. Jeder Mensch darf den Job machen, den er will.
Marleen: Ich finde es gut, weil ich selber Fußball spiele und ein Mädchen bin.
Sara (Australien): Ich finde das cool!
Paulina: Ja, ich finde das sehr gut, da Frauen/Mädchen lange Zeit benachteiligt bzw unterdrückt wurden. Es hat sich nun schon so vieles verbessert!! Und nun dürfen Frauen auch Fußball spielen, was sie ja lange Zeit nicht durften bzw es war gesellschaftlich einfach nicht angesehen.

Valerie: Ja!!! Nur, dass es kaum eine/r sieht(im Fernsehen), Frauen werden in vielen Fällen immer noch benachteiligt. Das stört mich oft!(z.B. viele hätten geschrieben:"...kaum einer sieht...!)
Merle: Ja, weil es auch Mädchen und Frauen gibt, die sich für Fußball interessieren und auch gut spielen können. Sie sollen ja keine schlechteren Chancen haben, nur weil sie keine Männer sind. In den USA ist Frauenfußball sogar oft beliebter als Männerfußball. In Deutschland hingegen ist das noch ziemlich unfair, weil Männer viel mehr verdienen als Frauen und viel mehr Leute den Männern zugucken als den Frauen. Und wenn man als Mädchen sagt, dass man sich für Fußball interessiert und dass man Fußball mag, wird man einmal komisch angeguckt und erst Recht, wenn man noch mit den Jungs diskutieren kann z.B. ob das jetzt Abseits war oder nicht und wie gut der Konter eingeleitet wurde.

Lissi: Ja,denn Frauen sind nicht schlechter als Männer.Frauen spielen Fussball
französische Flagge Eva: Ich finde das völlig normal. Es ist sogar merkwürdig darüber nachzudenken, es ist ja klar, dass wir gleich sind.
Maren: Ich finde es gut, weil ich selbst auch Fußball spiele.

Flagge Algeriens Said: Gleichberechtigung ist normal.
Mathilde: Ja, ich finde es gut, weil die Mädchen auch Fussball spielen dürfen. Nicht nur die Männer.
französische Flagge Angèle, Felicia, Mary: Ich finde es sehr gut, weil das auch ein Zeichen der Gleichberechtigung ist.
Lara: Ich finde das sehr gut, weil beide Geschlechter jetzt bei einer WM mitmachen dürfen.
Marcelka: Ja, ich finde es cool. Es ist gut aber auch schlecht, weil die Jungen viel besser sind und ich mag mit Jungen spielen. Dann fühle ich mich besser, weil die nicht viel rumquatschen wie Mädchen. Ich bin ein Mädchen, ich fühle mich wohler bei den Jungen.
französische Flagge Eléa: Ich finde das absolut genial, das zeigt, dass wir dazu völlig fähig sind. Auch wenn man berücksichtigt, dass Frauen früher nicht dieselbe Rechte wie Männer hatten.
Aline: Ja, Girlypower.
Jaal: Frauen können genau so gut Fußball spielen wie Männer. Also warum sollten Frauen kein Fußball spielen?! Ich finde es auch sehr schade, dass der Männerfußball viel mehr gewürdigt wird als der Frauenfußball. Bei der Weltmeisterschaft der Männer rastet jeder total aus und wird übel gehypt, aber dem Frauenfußball schenkt man ihm fast gar keine Aufmerksamkeit. Das finde ich unfair !!! Außerdem warum sollte es keine EM oder WM für die Frauen geben, was spricht dagen? Das wäre ja, wie, wenn Männer nicht Ballett machen dürften und zu einer Weltmeisterschaft gehen dürften. Deshalb finde ich gut, dass Frauen Fußball spielen und dass es für sie eine EM und WM gibt.
Alja: Ja klar, jeder hat das Recht, das zu tun, was er will. Nicht umsonst haben Frauen früher demonstriert. Ich finde es unfair, dass Frauen im Endeffekt weniger verdienen als Männer. Auch wenn Männer von Natur aus "überlegener" sind, sind Frauen belastbarer als Männer! (Schwangerschaft) Also ist hiermit ein Ausgleich geschaffen, so dass Frauen und Männer gleichberechtigt sind. Ebenso ist es nicht schlimm, wenn Männer Frauenberufe ausüben. Schade, dass es immer noch so viele Vorurteile gibt.
Offizier-Frau Lili: Ich finde es gar nicht gut, dass sie Soldatinnen werden.
Lisa: Ich finde es sehr gut und es ist auch fair. Mädchen können auch gut Fußball spielen. Es wäre gemein, wenn zum Beispiel Mädchen kein Fußball spielen dürften.
Linda: Ich finde es sehr schön, dass wir dasselbe machen können, sonst würden nur die Jungs in die Schule gehen.

Welchen Feiertag würdest du gern erfinden?

Bilal: Jeden Freitag.
Miley: Einen Schmincktag, wo man sich schmincken kann und die Eltern.
Ben: Den Glückstag.
Hömmis: Den Mama-Tag.
Nela: Wenn man Geburtstag hat, dass man nicht zur Schule muss.
Julia: Einen Weltausschlaftag, wo die Schule in der Woche erst um 10:00 Uhr anfängt.
Amelie: Den Tag des Deutschen Bundestages (4.2.).
Julia: Den Tag der Umwelt.
Jaron: Den Zockertag, an dem die Eltern nicht entscheiden dürfen, wie lange man zockt.
Justin: Den Kuchenessen-Tag.
(F) Allr: Den Reitertag.
Gerda: Gerda erfindet den Feiertag Eiskönigentag.
Anonym: Wenn man ein jahrlang schulfrei hat und wenn man nur 1 Milisekunde Schule hat und nie Hausaugaben hat und deisen Feiertag gibt es jeden Tag.
Justin: Den Spieltag.
Iris: Den Tag der Hausaufgaben frei.
Ela: Den Tag, wo man sich aufs Bett legt.
Smarty: Den Geburtstag.
Lucas: Nie wieder schule.
Antonio: Den Freien Freitag.
belgische Flagge NSG: Den Gaming-Tag.
Jzhk: Den Geburtstagsfeiertag.
Nic: Den Dummheitstag.
(F) Beysa: Den Tag, am dem Kinder tun, nur was sie wollen.
Josi: Den Tag, wo alles kostenlos ist.
Elly: Den Mama und Papa Tag.
S: Den Familientag.
Mia: Den Schülertag.
Lara: Den Tag der Farbe blau oder gelb oder Lila.
Samira: Den Weltmenschentag.
(F) Mona: Den Meertag für einen Tag am Meer
Karl: Den Tag der Versöhnung.
 sushis (F) Cécilia: Den Sushitag. Den Geschenktag. Den Bonbonstag.
(F) Lilou: Den Seifenblasentag.
(F) Héloïse: Den Schlaftag. Den Tag gegen Diskriminierung (=ungleiche Behandlung) in der Welt.
Théophile: Den Geschenktag. Den Tag der Lieblingsspeisen, den Tag der Videospiele.
La journée des animaux, la journée des cadeaux, la journée du sport. deutsche Flagge Gaspard: Den Tiertag, den Geschenktag, den Sporttag.
(F) Claire: Den Bonbonstag. Den Ferientag.
Caspar: Den Tag der Videospiele.

Was würdest du gern in deiner Schule ändern? Warum?

Soso: Ich werde nichts ändern, weil meine Schule toll ist.
Selfi: Dass wir mehr Freizeit haben.
Kiki: Mehr Lehrer.
Antereo: Dass es mehr sexy ist.
Linus: Dass immer nur Pause ist.
Julius: Mehr Sport.
Selda: Mehr Computer. Weniger Hausaufgaben
Max: Ich stelle mir vor, dass alles elektrisch funktioniert.
Computer Marc: Dass wir nur noch mit den Computern arbeiten.
Celina: Mehr Klassenräume für alle Schüler unserer Grundschule.
Yann: Nichts, weil ich meine Schule mag.
Jessica: Dass die Handys aus sein müssen, denn dann muss man sie nach dem Unterricht immer erst wieder anschalten.
Nathan: Dass man jeden Tag Sport hat und dass man mehr mit Computern macht, weil, wenn man älter ist, weiß man dann, was man machen muss.
Limar: Ich möchte spielen.
Lenja: Dass die Lehrer nicht alles bestimmen, weil das manchmal keinen Spaß macht.
Paul: Es soll in der Schule einen Fahrstuhl geben.
Linus: Es ist gut so.
Paul: Bessere Toiletten, weil sie total eklig sind.
(F) Cécilia: Ich wünsche mir sauberere Toiletten und weniger Unterrichtsstunden. Was ich mag: die Pausen und die Ferien, und dass ich meine Freundinnen sehen kann.
(F) Théophile: Die dreckigen Toiletten, dass man später aufstehen kann und interessantere Lehrer. Und weniger Mathe. Was ich mag: die Pausen und die Ferien.
deutsche Flagge Caspar: Weniger Geometrie, längere Pausen und Ferien, besseres Essen in der Kantine, und dass die Mädchen ihre Turnübungen nicht mehr auf dem Fußballfeld. Was ich mag: Sport und Pausen.
Handballer (F) Gaspard: Ich wünsche mir sauberere Toiletten, weil sie zurzeit so dreckig sind. Und dass man während der Pausen nicht nach unten gehen muss. Was ich mag: die 8 wochenlangen Sommerferien, das ist super! Und bald wird es einen Basketballkorb auf dem Schulhof geben.
deutsche Flagge Sara: Also ich finde meine Schule gut, sogar wenn mir etwas nicht gefällt. Ich bin in der 4. Klasse und werde im nächsten Jahr auf eine andere Schule gehen.
drapeau polonais Dagmara: Die Toiletten, weil sie furchtbar sind; die Tatsache, dass einige Schüler sich überhaupt nicht für Französisch interessieren; dass die Schließfächer zu klein sind und dass es zu wenige davon gibt und ihre Farbe hässlich ist; die Duschen im Umkleideraum nach dem Sport. Ich wünsche mir genügend Turnhallen für alle.
Gesamtschule in Frankreich deutsche Flagge Juliane: Die vielen Streitigkeiten in der Pause.
deutsche Flagge Lucas: Mehr PC-Unterricht, weil das Spaß macht und Lust auf Schule.
drapeau de France Greta: Ich wünsche mir sauberere Toiletten, einen leichteren Zugang zu den Schließfächern, einen anderen Klingelton, denn der ist furchtbar, und Projektangebote wie eine Zeitung machen.
chinesische Flagge Alexandre Li: Die Schlägereien müssen aufhören.
Mathilde: Ich hätte gerne, dass die Jugendlichen nicht immer mit ihren Handys beschäftigt sind.
französische Flagge Rosalie: Es gibt viele Schüler, die kein Schließfach haben und mit schweren Schulranzen ankommen. Ich würde also mehr Schließfächer aufstellen.
französische Flagge Gaïa: Die Toiletten, weil sie überhaupt nicht sauber sind.
polnische Flagge Natalia: Den Stundenplan, weil wir viel zu lange Schule haben.

französische Flagge
polnische Flagge
deutsche Flagge

 

Eure Antworten - Vos réponses - Wasze odpowiedzi